Fehhmarn im Mai 2015 - Joeludwig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freizeit /Technik > Urlaub




Fehmarnurlaub im Mai 2015



Erstmal Gruezi miteinand,

Endlich komme ich mal dazu, über unseren Urlaub im Mai zu berichten. Da auch noch die Motorrad - Tour an die Mosel auf meiner Liste steht, bin ich momentan etwas in Rückstand geraten.

Aber zunächst einmal zum Urlaub auf Fehmarn.
Wie wir das nicht anders kennen, war das Wetter nur in einer Hinsicht gnädig zu uns, die Sonne schien fast jeden Tagen; dennoch ließen die Temperaturen wie gewohnt um diese Jahreszeit zu wünschen übrig.
Dreizehn Grad und ein heftiger Wind waren uns an allen Tagen gegönnt, nur gut, daß wir uns auch dieses Mal die E-Bikes gemietet haben !
So erkundeten wir die Insel mit dem Fahrrad, dieses Mal auch noch gänzlich neue Ecken, die wir noch nicht gesehen hatten.
So kehrten wir zum Beispiel in der Aalkate in Lemkenhafen ein, wirklich empfehlenswert das Restaurant.


 



















Blick von der Terrasse der Aalkate
Richtung Fehmarnsundbrücke

 



Aber auch schon bekannte Ziele wie der Südstrand mit Burgstaaken wurden angefahren.
Wieder mal erwähnenswert ist, daß Jahr für Jahr neue Fahrradwege erschlossen werden und die bestehenden kontinuierlich gepflegt werden.
Somit wird das Netz der Wege immer dichter und man kann zu jeder Ecke gelangen ohne auf den Straßen zu fahren.


 



Wie immer kam auch dieses Jahr das Angeln nicht zu kurz. Leider war die Ausbeute nicht so ergiebig, hier kommt dann meine Ausrede mit der Naturverbundenheit und dem Ausspannen am Strand zur Geltung :-))
Noch ein Wort zu den verbliebenen Angelläden auf Fehmarn:
Mittlerweile gibt es meines Wissens nur noch zwei Läden, die in der Nähe von Burg liegen.
Dieses Jahr bin ich mit Baltic Kölln sehr gut zurecht gekommen, die Auswahl an Zubehör war super, die Lieferung von Ködern war für die Jahreszeit auch ok, und das Personal sehr hilfsbereit und kompetent.
Zum Thema Wattwurm als Köder gilt allerdings zu jeder Zeit nach wie vor: unbedingt vorbestellen, ansonsten geht nix.

Gefangen habe ich aber trotzdem ein, zwei Fischchen, die abends in der Pfanne endeten.
Ein fünfzig - Zentimeter Dorsch wurde filetiert. Nachdem der Kopf und der Schwanz fehlten blieb allerdings nicht mehr viel übrig.


Abschliessend folgen noch ein paar Foto´s, die im Laufe der zwei Wochen entstanden.







 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü